• image
  • image
  • image
  • Marco Barnebeck(Telemarco)  / pixelio.de

Schon gewusst??

Krafträder neu geordnet

Die meisten Änderungen betreffen die Krafträder, jetzt gibt es die Klassen AM, A1, A2 und A. Dreirädrige Fahrzeuge ("Trikes") werden nicht mehr dem Pkw-Führerschein (B), sondern der Motorradklasse A1 (bis 15 kW) oder A zugeordnet. Nachwuchs-Biker der Klasse A1 (16 und 17 Jahre) dürfen künftig schneller als 80 km/h unterwegs sein. Aber ihre 125er dürfen nicht mehr als 11 kW Leistung abgeben. Ab 18 Jahre gelten in A2 dann 35 kW. Für den Klassenaufstieg gilt: Jeweils nach zwei Jahren nur mit praktischer Prüfung.
Sie sind hier:   Startseite

Ausstattung

Login

Unsere Besucher

Anzahl Beitragshäufigkeit
219801

Wer ist online

Aktuell sind 3 Gäste und keine Mitglieder online

Willkommen in der Fahrschule J. Hercht

Schön, dass Du da bist!

Zugriffe: 5718
Drucken

Mit Spaß und Sicherheit zum Führerschein!

Mit hoher Qualität und jahrelanger Erfahrung als erfolgreich etablierte  Fahrschule , bieten wir Kurse, mit denen es Dir möglich ist, erfolgreich zum Führerschein zu gelangen. Durch Theorieintensivkurse oder Ferienfahrschule bereiten wir Dich optimal auf den Straßenverkehr vor.

Zuverlässigkeit, Sicherheit und Spaß am Fahren wird bei uns groß geschrieben. Die beste Referenz für eine Fahrschule sind zufriedene Fahrschüler.

Die gleichbleibend hohe Qualität unserer Ausbildung, unsere hochqualifizierten Mitarbeiter und unsere zukunftsorientierte Arbeitsweise bilden die Basis unseres stetig wachsenden Erfolges.

Mit variablen, auf Deine Freizeit angepassten Fahrstunden, sowie Theroieunterricht, begleiten wir Dich zum Führerschein.

Wir freuen uns, Dich persönlich in unserer Fahrschule kennenzulernen und wünschen Dir eine sichere Fahrt- mit Fahrschule Hercht!

Das Team der Fahrschule Hercht.

 

25 Jahre Fahrschule Hercht

Zugriffe: 523
Drucken

 

Deine neue Schülerkarte

Zugriffe: 1214
Drucken

Mit Deiner Schülerkarte behälst Du den Überblick über Deine bereits absolvierten Fahrstunden und erhälst ein effektives Feedback über Deine Fahrleistung.

Das ermöglicht Dir nicht nur, bei Deiner Fahrausbildung mehr Sicherheit für Deine Selbsteinschätzung zu erlangen, sondern gibt Dir auch eine Kostenübersicht.

So behälst Du Dein Ziel, Deinen Führerschein, vor Augen und hast einen guten Partner an Deiner Seite, Fahrschule Hercht.

 

 

Jetzt geht`s APP

Zugriffe: 1981
Drucken

Die neue Fahrschul-App ist da !!!


Lerne da, wo Du bist. Mobiler kann Lernen für Dich nicht sein.

So einfach gehts,

  • Hol Dir bei uns "Fahren lernen Max".
  • Lade Dir die LERNEN-App im Appstore herrunter.
  • Melde Dich in der App mit Deinen Fahren-lernen-Zugangsdaten an.
  • Los gehts mit dem mobilen Lernen.
  • Dein Lernstand wird automatisch mit dem Onlinelerntool abgeglichen.
  • Du lernst immer da weiter, wo Du aufgehört hast, egal ob am PC oder auf der App.


Sprich uns einfach an, wir erklären Dir gerne alles Weitere.

 

Nachhaltige Mobilität mit Fahrschule Hercht

Zugriffe: 1729
Drucken

Fahrschule Hercht kann in diesem Jahr auf 25 jähriges Erfolgsbestehen zurückblicken. Damit das auch für folgende Generation möglich bleibt, setzt Fahrschule Hercht auf nachhaltige Mobilität.

Mobilität gilt als zentrale Voraussetzung für die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung von modernen Industrie- und Dienstleistungsgesellschaften.

Vorallem in Hinblick auf die stark wachsenden Verkehrszahlen ist jeder einzelne Verkehrsteilnehmer dazu aufgefordert, auf die drohenden Umweltauswirkungen zu achten.

Unser Ziel ist daher, unsere Mobilität möglichst umweltverträglich zu gestalten.

Mit einem hochmodernen Fuhrpark, effizient gestalteter praktischer Fahrausbildung und einem energiesparenden Homepage- Server geben wir einen wichtigen Beitrag zum Thema Nachhaltigkeit an unsere Fahrschüler weiter.

 

 

Keine BKF Fortbildung: Folgen beachten!

Zugriffe: 1773
Drucken

Erbringt Ihr als Berufskraftfahrer den Nachweis der BKF Fortbildung nicht (Schlüsselzahl 95), erwartet Euch als Fahrer für jeden nachgewiesenen Tag eine Strafe von 25 Euro. Eurem verantwortlichen Vorgesetzten erwartet eine Strafe von 250 Euro pro Tag.

Die Obergrenze für Euch als Berufskraftfahrer liegt bei 2500 Euro, die des Unternehmers bei 25000 Euro.
Diese Regelung gilt für Berufskraftfahrer (Güterverkehr) ab dem 09.09.2014 und für Berufskraftfahrer (Personenverkehr) ab dem 09.09.2013.

Weiter Informationen zur Berufskraftfahrerfortbildung findet Ihr hier.

 

Facebook

DIN ISO 9001

Zertifikat